5 Jahre Blickle China

Über fünf erfolgreiche Jahre freut sich Blickle China. Die chinesische Niederlassung des Räder- und Rollenspezialisten wurde im Oktober 2013 in Taicang, rund 45 Kilometer nordwestlich von Shanghai, gegründet. Die ersten Räumlichkeiten befanden sich noch in einem kleinen Meisterbüro zur Untermiete in der Produktion eines deutschen Mittelständlers. Dort startete der Niederlassungsleiter Fabian Hänle mit einem chinesischen Kollegen auf insgesamt 120 Quadratmetern Büro- und Lagerfläche. Vom Aufbau der Büromöbel bis zum Verlegen der Internetleitungen erfolgten die ersten Schritte in Eigenregie. Heute umfasst Blickle China ein gut ausgebildetes und loyales Team von insgesamt 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. „Die Anfangszeit war für uns sehr intensiv und spannend“, berichtet Fabian Hänle. „Herauszufinden, wie wir uns in einem wichtigen Zukunftsmarkt erfolgreich etablieren können, der seit vielen Jahren von hunderten lokalen Herstellern sowie allen namhaften internationalen Konkurrenten bearbeitet wird, war eine große Herausforderung. Während Produkte „Made in Germany“ in China sehr geschätzt sind, gab es viele andere schwierige Fragestellungen, wie zum Beispiel: Wie schaffen wir es in China, ein schlagkräftiges und loyales Team mit Blickle-Spirit aufzubauen? Wo und wie können wir uns von nationalen und internationalen Konkurrenten differenzieren und unsere höherpreisigen Produkte absetzen?“

Seit der Gründung in 2013 ist Blickle China stetig gewachsen. Deshalb erfolgte 2015 ein Umzug in einen neuen Industriepark mit größeren Büro- und Lagerräumen. Dort werden seit 2017 im Rahmen eines 24h-Lieferversprechens mehr als 2.000 verschiedene Artikel gelagert und direkt vor Ort montiert. Die eigene Montage und direkte SAP Anbindung an den Stammsitz in Rosenfeld gewährleisten eine schnelle Auftragsabwicklung und kurze Lieferzeiten. Aktuell werden die Räumlichkeiten im Zuge des weiteren Wachstums um weitere 880 Quadratmeter erweitert. Auf der zusätzlichen Fläche werden ab Dezember weitere Verkaufsbüros sowie ein vergrößertes Lager Platz finden. Das Wachstum spiegelt sich auch in der Mitarbeiterzahl wider. So begrüßte das chinesische Blickle Team in diesem Jahr bereits fünf neue Kollegen und bis zum Jahresende sollen drei weitere Mitarbeiter im Außendienst eingestellt werden.